Wie logge ich richtig?

Wie logge ich richtig? Was sind die besten Logs? Lange oder kurze? Das ist Geschmackssache, würde ich sagen und immer abhängig aus welcher Sicht man das ganze betrachtet. Für wen schreiben wir eigentlich Logtexte? Für uns, für nachfolgende Cacher oder für den Owner? In erster Linie für die beiden letzteren. Ein Patentrezept dabei gibt es nicht.

Jedem Recht machen kann man es sowieso nicht. Aber man kann überlegen, was man schreibt und sich Gedanken machen, was könnten die anderen denken oder wie wirkt der Log auf die anderen Cacher oder den Owner. Als Owner muss man nicht unbedingt wissen, was der Finder zum Frühstück gegessen hat oder wann er aufgestanden ist. Einen Owner interessiert es in erster Linie, wie ist der Cache angekommen, hat er gefallen, wurde er gut gefunden und ist mit dem Cache noch alles in Ordnung (Logbuch trocken, Dose ganz?). Kleine Erlebnissepisoden sind eine schöne Zugabe, die bei einem Cache, der nicht so häufig gefunden wird, eher gelesen werden als bei Caches, die pro Tag mehrere Logs erhalten.

Kritik üben und mit Kritik umgehen, sind zwei Paar Schuhe. Herumgemault ist schnell, wenn einem mal ein Cache nicht so gefällt. Aber wehe Jemand hat etwas an Eurem Cache auszusetzen, dann wird der schnell als Statistikcacher abgestemplt und gesagt, wenn es ihm nicht gefällt, muss er ja meinen Cache nicht machen. Das ist Quatsch, denn erstens kann derjenige im Vorfeld gar nicht unbedingt wissen, was ihn am Final erwartet und zweitens kann es doch auch durch aus sein, dass die Kritik berechtigt ist. Auf der anderen Seite kennt der Finder nicht immer alle Hintergründe und kritisiert aus Unwissenheit vielleicht an etwas, das Ihr gar nicht ändern könnt.

Deshalb denkt einfach einmal bei Eurem nächsten Logtext darüber nach, wie kommt dieser auf der anderen Seite an?! Ich möchte nicht, dass jetzt jeder nur noch Lobeshymnen schreibt, nur damit der Owner nicht verärgert wird. Aber man kann seine Kritik ja auch so formulieren, ohne dass der Gegenüber gleich verärgert seinen Cache archiviert oder böse Antworten schreibt. Und an Euch liebe Owner, nehmt nicht jedes Wörtchen im Log auf die Goldwaage. Die wenigsten Cacher sind gleich auf Krawall gebürstet und nur weil im Nebensatz mal eine kleine Kritik stand, heißt das noch lange nicht, dass den Cachern Euer Cache nicht gefallen hat. Vielleicht ist es ja auch nur eine kleine Hilfe für Folgende, wenn da steht, der Cache liegt etwas im Off oder … . Macht aus einer Mücke keinen Elefanten!

Sehr beliebt sind auch solche Logs hier: „Heute ging es auf eine große Tour zusammen mit Cacher A, B und C, auch das Team D war mit dabei! Es war ein geiler Tag. Wir hatten viel Spaß. Für die Verpflegung sorgte unsere liebe Cachermaus XY. In der Vorbereitung wurde auch der ein oder andere Mystery gelöst und auf der heutigen Tour mit eingesammelt. Insgesamt haben wir 12 Tradis, 7 Mysteris, 2 Multis, eine Letterbox und 2 Earthcaches gefunden bzw. besucht. Bei zwei Caches war das Logbuch nass und in 2 Fällen waren die Koordinaten recht weit im OFF. Wir danken allen Ownern für den schönen Tag! Für die Caches, die uns am besten gefallen haben, lassen wir auch ein blaues Schleifchen zurück. Sorry für den Einheitslog!“

Als Owner interessiert mich eigentlich recht wenig, welche Cachetypen von der Gruppe noch besucht wurden. Ich würde nur gern wissen, liegt mein Mystery-Final noch, oder wurde es wirklich mit „eingesammelt“ oder war es mein Cache der im OFF lag oder bei dem das Logbuch nass war? Schön für die Owner, die einen Favoritenpunkt bekommen haben, mein Cache hat Euch also nicht gefallen. Ehrlich gesagt, da sind mir Kurzlogs á la „Schnell gefunden, danke für den Cache!“ oder „Auf der heutigen Runde kamen wir auch hier vorbei, wir haben gerade noch ein freies Plätzchen im Logbuch ergattern können. TFTC!“ oder „Kurz vorm Aufgeben doch noch entdeckt. Diese Ecke kannte ich noch nicht, danke fürs Zeigen.“ lieber. Womit wir wieder am Anfang wären – es ist Geschmackssache. Die einen lieben lange und ausführliche Loggeschichten und den anderen genügt ein kurzer Log, dass der Cache gut gefunden wurde.

Wie ist Eure Meinung? Welche Art von Logs bevorzugt Ihr – als Cacher aber auch als Owner?

Advertisements

3 Gedanken zu “Wie logge ich richtig?

  1. Ich persönliche sehe das ähnlich, nur bin ich auch kein grosser Fan von Kurzlogs.
    3,4 Sätze dürfen es ruhig sein.
    Auch mit Kritik kann ich im normalfall umgehen.
    Ist mir zwar am liebsten, wenn man sich auf einem Event gegenübersteht. Aber das ist ja meist nicht so bald möglich.

    Gefällt mir

  2. Sicherlich hast Du Recht: es gibt nicht DIE Länge, DEN Inhalt. Das kommt immer drauf an. Für mich gelten folgende Regeln:

    1. Nicht nur ein Wort á la TFTC/gefunden o.ä. hinterlassen (das finde ich OK am Anfang der Cacherlaufbahn, dann einfach nur traurig).
    2. Bei den Formulierungen Kinderstube beachten – keine Beleidigungen usw.
    3. Bei den Caches, die Wartung benötigen, dies vermerken.
    4. Erlebnisse beim Cachen durchaus beschreiben, wenn sinnvoll.
    5. Natürlich nicht spoilern.
    6. Kreativität beim Cache mit Kreativität im Log erwidern.

    Ich persönlich nutze gerne die Field Notes, um dann ganz in Ruhe die Logs zu formulieren. In diesen kann man sich notieren, was vor Ort war (LB nass, tolle Dose, Dreckecke usw.) und dann in einem freien Moment dies in Logs umwandeln. Eine gute Anleitung zu Field Notes hat kati1988 mal in Ihrem Blog geschrieben: http://kati1988.de/2013/10/30/log-folgt-eine-kleine-einfuhrung-in-field-notes/

    Gefällt mir

  3. Nicht die Länge ist entscheidend, sondern der Inhalt. Wir als Owner freuen uns immer über Texte, die etwas Kreativität an den Tag legen und eben diese Kreativität, also mal einen Logtext der etwas anderen Art versuchen wir auch zu verfassen. Sicher nicht bei jedem Cache, aber bei den meisten.
    Ein Satz sagt manchmal mehr als ein ganzes Buch…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s